Energetische Dach- und Fassadensanierung

Energetische Modernisierung bei Dach und Fassade lohnen sich.

Sie sparen längerfristig Kosten und erhöhen den Wohnkomfort. Dadurch wird nicht nur Ihr Geldbeutel geschont, sondern es kommt natürlich auch der Umwelt zu gute.

Um der EnEV 2014 und der Verschärfung ab 2016 Genüge zu tun, empfehlen sich folgende Schritte:

1: Haus Check

  • Gebäudezustand erfassen (Energieberater)
  • Ihre Wünsche und Vorstellungen erfragen

2: Planung und Projektierung

  • Energetische Berechnungen (Energieberater)
  • Mengen und Umfang ermitteln
  • Angebotserstellung
  • Bauantrag bei Bedarf stellen

3: Entscheidung

  • Ausführungsart und Umfang festlegen
  • Eigenleistung planen
  • Bauablauf planen

4: Bauphase

  • Beginn der Arbeiten durch uns und unsere Partner
  • Koordination und Überwachung

5: Fertigstellung

  • Gemeinsam nehmen wir das Bauvorhaben ab

 

Was gibt es von wem?

Den vollständigsten und aktuellsten Überblick über die verschiedenen Fördermöglichkeiten von Bund, Ländern und Kommunen gibt die Internetseite www.baufoerderer.de des Bundesverbands der Verbraucherzentralen. Hier können Sie beispielsweise Ihr Bundesland anklicken (–> Förderprogramme der Bundesländer) und finden dort die landesspezifischen Programme.

Ein wichtiger Baustein für die energetische Modernisierung von bestehenden Häusern können die Förderprogramme der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau sein (www.kfw.de):